BaSYS Plan: Interaktive Grafische Datenbearbeitung

BaSYS Plan, Planung im GIS mit Speicherung von Sachdaten und Layout in der BaSYS-Datenbank.

Mit BaSYS-Plan erfassen, planen und layouten Sie über eine vielseitige fachspezifische Funktionalität. Sie nutzen verschiedene Grafiksysteme wie AutoCAD oder ArcGIS. Alle Objekt- und Geometriedaten werden in der BaSYS-Datenbank gespeichert.

Systemaufbau


Konzeption ...
BaSYS-Plan basiert auf einer mehrschichtigen Architektur. Die Systemlogik (Intelligenz) der Objekte z.B. eines Kanalnetzes ist in den Schichten von BaSYS-Plan implementiert, ist also unabhängig vom jeweiligen Grafiksystem. BaSYS-Plan kommuniziert über spezielle Interfaces mit dem Grafiksystem.
... und Nutzen
Die mehrschichtige Architektur birgt vielfältige Vorteile, wie:

  • Informationsgehalt und Layout der Pläne bleiben - unabhängig vom vewendeten Grafiksystem - gleich.
  • Die Outlook-ähnliche Oberfläche ist unabhängig vom Grafiksystem. Sie können dort schnell und übersichtlich zur gewünschten Funktionalität navigieren.

Sie arbeiten in Ihrer gewohnten Softwareumgebung. Sie benötigen kein Know-How für andere Grafiksysteme.
Navigation im Funktionsmenü
Wählen Sie den Fachbereich und einen der Funktionsbereiche:

  • Planaufbau: Planaufbau aus der Datenbank über das aktivierte Modell
  • Planung: Fachbereichsspezifische Planung und Erfassung
  • Daten: Bearbeitung nach der Planung
  • Beschriftung: Modellgestützte Werkzeuge zum schnellen optimalen Beschriften

Von dort gelangen sie über die Outlook-ähnliche Oberfläche schnell zur gewünschten Funktionalität.
Interaktive Sachdaten
Die Änderung von Sachdaten wird interaktiv in der Grafik sichtbar. Sie können hierfür in BaSYS-Plan zwischen zwei Formularen wählen:

  • Starten Sie über das Icon „Info“ eine Tabelle mit wichtigen Sachdaten.l
  • Rufen Sie über den Synchronizer das spezifische Formular einer Anwendung (z.B. KanDATA) auf.

BaSYS Plan Funktionalitäten

Planaufbau
BaSYS Plan generiert die Grafik direkt aus der Datenbank und gestaltet diese automatisch nach dem aktiven Darstellungsmodell aus.
Die Grafik wird aus ordinären Elementen des jeweiligen grafischen Frontends (s. BaSYS Plan Interfaces) als Punkt, Linie, Fläche, Text, Symbol gebildet. Zwischen diesen und der BaSYS-Datenbank besteht eine interaktive, bidirektionale Verbindung. Änderungen in der Grafik werden in der Datenbank gespeichert und umgekehrt.
Über die allgemeine Navigation kann zwischen Fachbereichen, verschiedenen Darstellungsmodellen und Projekten gewechselt werden.
Fachspezifische Darstellungsmodelle (Leitungsschäden) stehen unmittelbar zur Verfügung.

Planung

BaSYS Plan fasst fachspezifische Ablüufe zum Konstruieren und Löschen von Punkt-, Linien- und Flächenelementen zu Workflows zusammen (z.B. Strangkonstruktion) und stellt diese dem Planer zur Verfügung. Während der Planung öffnet sich ein interaktiv editierbares Menü mit allen wichtigen Voreinstellungen. Die Einträge passen sich dem aktiven Element (z.B. Knoten, Fläche) an.
Weitere Werkzeuge ermöglichen eine schnelle Ergänzung oder Änderung der Attribute gewählter Objekte. Für die Auswahl der zu editierenden Elemente können topologische Informationen genutzt werden. Geländeinformationen können ohne ein Geländemodell aus Vermessungspunkten über manuelle oder automatische Interpolation berücksichtigt werden. Die Aktionsergebnisse werden interaktiv in die Datenbank übernommen.

Daten

BaSYS Plan bietet über die Datenbank folgende objektunabhängige Funktionalitäten:

  • schnelle, intuitive Navigation zwischen den Objekten
  • löschen von grafisch selektierten Objekten
  • objektbezogene Verwaltung beliebiger Dokumente
  • Werkzeuge zur schnellen Ergänzung oder Änderung der Attribute gewählter Objekte

Der Zugriff auf die Stammdaten der Objekte kann per Doppelklick auf die Grafik oder über den Connector auf beliebige BaSYS-Module erfolgen.

Beschriftung
BaSYS Plan generiert die Beschriftung automatisch direkt aus der Datenbank und platziert diese am Objekt.
Die Inhalte der Beschriftung, deren Darstellung, die Verwendung von Symbolen sowie die Anordnung und Wiederholung dieser Elemente ist in Darstellungsmodellen definiert. Beschriftungen können mit automatisch generierten Textfahnen ergänzt und in der Anordnung teilautomatisch optimiert werden. Beschriftungen können darüber hinaus frei platziert werden. Die Positionierung wird in die Datenbank geschrieben und steht so für den erneuten Planaufbau zur Verfügung.

Längsschnitt*
BaSYS Plan ermöglicht die Generierung von Längsschnitten für beliebige Leitungsstränge direkt aus der Datenbank. Auch im Längsschnitt besteht ein interaktiver Zugriff auf die Daten der Datenbank. Längsschnitte werden mit den wesentlichen Informationen in vordefinierten Legenden beschriftet.
Im Planungslängsschnitt* stehen sinnvolle Planungswerkzeuge (editieren von Höheninformationen, Gefälleberechnungen, Synchronisation von Netzelementen) zur Verfügung. Die Planungsergebnisse können verworfen oder in die Datenbank übernommen werden.
Im Präsentationslängschnitt* können die Schnittdarstellungen frei definiert und Legenden beliebig erweitert werden.

Flächenmanagement*
BaSYS Plan nutzt GIS-Funktionalitäten um Einzugsflächen für die Gebühren- und Beitragsermittlung oder die hydraulische Berechnung generieren zu können. Diese werden Elementen zugeordnet und in die Datenbank geschrieben.

* Diese Funktionen sind Ausbaustufen des Grundmoduls
und erfordern ggf. weitere BaSYS-Module.


Modelle und Layout
über Modelle erstellen Sie ohne Layoutbearbeitung optimierte fachgerechte Zeichnungen. Die freidefinierbaren Modelle ermöglichen die Generierung aussagekräftiger Themenpläne.
In jedem Modell ist die Information zum Planaufbau quasi als Kochrezept enthalten. Die Darstellung der Zeichnungselemente wird in der Datenbank direkt aus ihren Attributen abgerufen:

  • Farbe, Linientyp, Schraffur, Linienbreite usw.
  • Beschriftung und Symbolik
  • Komplexe Beschriftungen (Definition über Formeln / Ausdrücke zur Verkettung der Attribute).

Die Beschriftungseigenschaften sind frei definierbar. Dazu gehören:

  • Position, Größe, Ausrichtung
  • Beschriftungsabstand bei Wiederholung (für längere Elemente).

über Modelle können Sie:

  • Datenbanken grafisch analysieren
  • Zeichnungselemente maßstabsabhängig darstellen
  • Individuelle Layoutvorgaben (z.B.: Layerstruktur) berücksichtigen.
    Sie können Modelle datenbankübergreifend speichern, beliebig kopieren sowie im XML-Format im- und exportieren.


Layout in der Datenbank
Eine individuelle Nachbearbeitung des Layouts von Zeichnungselementen wird direkt in der Datenbank gespeichert. Beispielsweise wird ein von Ihnen in AutoCAD freigestellter Text in allen unterstützten Grafiksystemen genauso dargestellt.