Mo, 19. November 2007
Anpassung von BaSYS 8 an GeoOffice express der Fa. SynerGIS

Die Barthauer Software GmbH hat ihr Netzinformationssystem BaSYS 8 an das Desktop-GIS GeoOffice express der Fa. SynerGIS angepasst. GeoOffice express wurde auf Basis von ArcGIS Engine der Fa. ESRI entwickelt. Damit steht insbesondere für Viewer-Arbeitsplätze eine preiswerte ESRI-kompatible Anbindung an die Kanal- und Wasserfachschalen von BaSYS zur Verfügung.

 


 


Die Barthauer Software GmbH hat im Rahmen ihrer Multiplattform-Strategie bereits Anbindungen an ArcGIS ArcEditor, ArcGIS ArcView, AutoCAD MAP, AutoDesk Civil 3D, Geomedia Standard und Professional, sowie Microstation vorzuweisen und ist der einzige Anbieter, der die gleiche Funktionalität mit eigenem Geodatenserver auf verschiedenen grafischen Plattformen zur Verfügung stellen kann.


 


GeoOffice express kann als vollwertiger Viewer für die Fachschalen von BaSYS angewendet werden. Sachdatenänderungen, sofern sie grafisch repräsentiert werden, haben eine sofortige Änderung der Grafik zur Folge. Die Grafik wird direkt aus dem Geodatenserver von BaSYS generiert und in einer PGDB zwischengespeichert. Eine Erstellung von Shape-Dateien ist nicht erforderlich. Das Interface enthält schon die Möglichkeit einer Netzverfolgung, deren Grundlage nicht die Grafik sondern die in der Datenbank gespeicherte Netztopologie ist.


 


“Damit haben wir erneut bewiesen, dass unsere Multiplattform-Technik funktioniert!”, so Geschäftsführer Dipl.-Ing. Jürgen Barthauer. In nur kurzer Zeit wurde die Anbindung realisiert, die u.a. bei gemeinsamen Kunden in Österreich zum Einsatz kommen soll. Die Multiplattform-Strategie gestatte in Bezug auf die Leitungsfachschalen von Barthauer auch ein Szenario in gemischten Umgebungen. Eine Erfassung mit  BaSYS und AutoCAD Map sowie Auskunftsarbeitsplätze mit BaSYS und GeoOffice express biete Kunden in der Kombination den Zugriff auf eine der anerkannt besten Leitungsfachschalen weltweit und habe vor allem für diejenigen Unternehmen Vorteile, die die Vorteile eines großen GIS-Herstellers mit einer exzellenten Softwarelösung für die Fachabteilung Abwasser und Wasser kombinieren wollen.